Wer bin ich denn, dass...

Wer bin ich denn, dass ich meine, anderen Menschen etwas sagen zu können?

Zunächst einmal, weil ich selber Mensch bin!

Ich bin Marcus Milarov.

Familienvater, Lebensgefährte, Sohn, Bruder und Freund!
Durch meinen Beruf als Fitnessökonom, bin ich aber auch Trainer, Coach, Motivator, Dienstleister und Helfer.
Allein meine berufliche Qualifikation würde den meisten Menschen schon als Grund genügen, um zu akzeptieren, dass ich Ihnen etwas sagen kann.


Aber für mich ist es nicht der Grund, warum ich mich entschieden habe, mich zu Wort zu melden. In meiner Position als Leiter eines mittelständischen Fitnessstudios in Berlin,
ist mir bewusst geworden, dass ich unsere Kunden auf die Weise, wie wir arbeiten nicht erreichen kann. Zumindest nicht die, die ich erreichen muss, um Ihnen helfen zu können.

Ich habe das Geschwafel von selbst ernannten Fitnessgurus satt. Ich möchte nicht akzeptieren, dass sogenannte Experten in Fernseh- und Radiospots behaupten:
"AUCH DU KANNST ES SCHAFFEN. DENN IN NUR 6/8/10 WOCHEN…!"Menschen werden manipuliert, ohne Ihnen zu helfen.

Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt , weil ich selber Mensch bin.

Aber befähigt mich das alleine schon dazu dir auch helfen zu können?
Was läuft verkehrt? Meine Branche, die Fitness- Gesundheits-und Ernährungsbranche sieht ihr zu verkaufendes Produkt als Mittelpunkt.
Und ich sage dir, es gibt tatsächlich Produkte auf dem Markt, die etwas bewirken. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Ich behaupte sogar,
dass alle Produkte dir bei deinem Ziel abzunehmen helfen könnten! Warum aber tun sie es nicht? Warum erreichen nach aktuellen Studien nur 7% der Fitnessbetreibenden ihr Ziel?

Die Fitnessbranche- und dazu gehören für mich auch alle Gurus, Personal Trainer und Ernährungsberater- macht es sich einfach. Der Kunde hat schuld! Mangelnde Disziplin.

Kein Durchhaltevermögen. Falsche Prioritäten gesetzt. Um es auf den Punkt zu bringen:Die allgemeine Meinung innerhalb der Branche ist: Unsere Produkte wirken!

Wenn sie nicht wirken, dann liegt es an dir! Und genau das ist das Problem. Das führt auf Kundenseite zu Frustration.

Ich habe unzählige Männer und Frauen in meiner nun fast 15 jährigen Berufslaufbahn kennengelernt,
die schon sämtliche Programme, Produkte und Dienstleistungen versucht haben und nur mäßigen bis gar keinen Erfolg hatten. Die Branche fühlt sich bestätigt: Du bist schuld!
Der Kunde fühlt sich ebenfalls bestätigt: Ich bin schuld! Was aber, wenn es doch gar nicht um das Produkt geht? Was ist, wenn ich sage es geht um den Menschen?

Ich bin selber Mensch. Ich halte mich für KEINE Künstliche Figur. Keinen aufgeblasenen Fitnessguru, der immer gut gelaunt ist, nur gesunde, biologisch angebaute,
aus Fairtrade stammende Lebensmittel zu sich nimmt, niemals Genussmittel konsumiert, stets diszipliniert und kontinuierlich 5 mal pro Woche seiner körperlichen Ertüchtigung nachgeht.
Dabei von morgens bis abends arbeitet und nur 4 Stunden schläft. All das ist nicht menschlich. Das ist eine durch die Medien und verirrte Verbraucher hervorgerufene Kunstfigur.
Und da rede ich noch nicht mal von der ebenfalls durch die Werbe-Industrie erzeugte Traumfigur.
Wenn man jetzt noch die übermenschliche Verantwortung von Koordination des Haushalts und der Erziehung der Kinder berücksichtigt,
sieht man was ein weiblicher Fitnessguru alles so zu leisten hat. All das ist nicht Menschlich und führt zu Überforderung, Frustration und letztendlich zur Aufgabe des Ziels.

Wie du siehst, ist mir durchaus bewusst, was du so alles leistest. Dass du nach der Arbeit keine Kraft oder Motivation hast noch ins Fitnessstudio zu gehen. Oder wenn du gehst, dass du frustriert bist,
wenn sich nach 3 Monaten regelmäßigen Trainings immer noch nichts getan hat auf der Waage.

Ich verstehe, wenn du frustriert bist, dass sämtliche Diäten, die du bisher versucht hast nichts, nur kaum oder nicht langfristig etwas gebracht haben.

Und genau deshalb sind wir gerade hier auf dieser Seite! Weil wir es beide verstanden haben. Es wird Zeit etwas zu ändern.

Es wird Zeit den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen!